Skip to content Skip to left sidebar Skip to right sidebar Skip to footer

Allgemein

Standard Beitragsbild Istrup

Dorf.Gesundheit.Digital 2022

Liebe Istruper:innen,
nachdem Istrup sehr erfolgreich an dem Projekt Dorf.Zukunft.Digital (DZD) teilgenommen hat und somit viele positive Entwicklungen

  • Umstellen der neuen Internetseite und Erweiterung des Internet Teams
  • Einführen der Dorf-App „Dorffunk“
  • Erhalten der digitalen Ausstattung und dessen Nutzung für Schulungen und Präsentationen
    verzeichnen konnte, haben wir nun die Möglichkeit an einem weiteren Projekt teilzunehmen.

Das Projekt heißt: „Dorf.Gesundheit.Digital“
Hiezu haben wir vor einigen Tagen die ersten Informationen via Videokonferenz erhalten.

In den teilnehmenden Ortschaften könnte ein barrierefreier Gesundheitskiosk eingerichtet werden, der als zentrale Anlauf-, Informations- und Beratungsstelle für die Erprobung digitaler Gesundheits- und Pflegeangebote dient, wie etwa Videosprechstunden mit Ärzten, Pflegeroboter, elektronische Patientenakte, eRezept oder Gesundheits- und Senioren-Apps.


Gerade in dieser Zeit merkt man, wie wichtig das Thema Gesundheit ist. Es wäre eine „Richtige“ und „Wichtige“ Bereicherung für unser Dorf von der jeder einzelne profitieren kann.


Für diese Projekt suchen wir Leute (Lotsen) aus unserem Dorf, die sich in einem Team auf die neuen digitalen Gesundheitsthemen schulen lassen. Das erlernte Wissen soll dann ins Dorf getragen werden um jedem einzelnen, die bald kommenden digitalen Anwendungen im Gesundheitswesen nahe zu bringen.

 

Gerne könnt ihr Euch bei uns melden.
Eure Dorflotsen
Stefan Weskamp und Benedikt Gadzinski


Die Informationen zu „DGD“ zum nachlesen und herunterladen:

 

 


Standard Beitragsbild Istrup

Verunreinigung durch Hundekot

Immer mehr Hundekot auf Gehwegen in Istrup zu sehen.

Laut der „Ordnungsbehördlichen Verordnung über die Aufrechterhaltung der öffentlichen Sicherheit und Ordnung im Gebiet der Stadt Brakel vom
02.05.2008“ dürfen Hunde ihre Notdurft nicht auf Gehwegen oder in fremden Vorgärten verrichten.

Dennoch dort abgelegter Hundekot ist unverzüglich zu beseitigen. Die Stadtverwaltung bittet die verantwortlichen Hundehalter die Verordnung der Stadt zu beachten, die Hinterlassenschaft Ihrer Tiere zu beseitigen und über den Restmülleimer zu entsorgen!
Sollte jemand solche Verstöße beobachten, bittet die Ordnungsbehörde die Bürgerinnen und Bürger darum dies anzuzeigen (schriftlich oder telefonisch unter 05272 360-203), da dies als Ordnungswidrigkeit mit einem Bußgeld belegt werden kann. Die Identität des Beschwerdeführers
wird grundsätzlich vertraulich behandelt. Anonyme Beschwerden können jedoch im Rahmen eines Ordnungswidrigkeitsverfahrens nicht berücksichtigt werden.

(Bildquelle: https://pixabay.com/de/)