Skip to content Skip to left sidebar Skip to right sidebar Skip to footer

DZD

Standard Beitragsbild Istrup

DGD-Einladung an alle Istruper(innen)

Werfen Sie mit uns einen Blick in die Zukunft – Einladung zur Auftaktveranstaltung Dorf.Gesundheit.Digital (DGD)

Inbesondere sind zu dieser Veranstaltung auch alle älteren Einwohner von Istrup eingeladen!
Denn auch wir in Istrup werden in Kürze im Pfarrheim ein „digitales Gesundheitsbüro“ einrichten, wo mit Hilfe von weiblichen Istruper „Digital-Lotsen“ nach Terminabsprache allen Istruper(innnen), die keinen Zugriff auf einen Computer haben, oder sich davor scheuen, die Möglichkeit geboten wird, viele Dinge aus dem Gesundheits- und Pflegebereich digital zu erledigen.

Die Veranstaltung findet am Donnerstag, 21.04.2022 von 18:00 bis 20:30 Uhr in der Bürgerhalle Istrup statt.
Sie ist öffentlich und kostenfrei. Aber man muss sich dazu anmelden! Anmeldungen sind bis zum 19.04.2022 bei Heidrun Wuttke unter der E-Mail-Adresse möglich.
Wenn Ihr HIER clickt, findet Ihr die offizielle DGD-Einladung inkl. der Agenda für die Veranstaltung.

Und worum geht es bei diesem Projekt im Detail?
Digitale Anwendungen sind im Gesundheits- und Pflegebereich nicht mehr wegzudenken. Das ist keine ferne Zukunftsmusik, sondern inzwischen Alltag vieler Menschen und politischer Wille von Fachverbänden, Krankenkassen und den Regierungsparteien. Das geht jeden von uns an, egal ob bei der Prävention oder der Therapie. Bald werden wir mit Apps auf Rezept oder der elektronischen Patientenakte bei jedem Arztbesuch konfrontiert werden.
Für weitere Infos clickt bitte HIER.

 

Standard Beitragsbild Istrup

Dorf.Gesundheit.Digital 2022

Liebe Istruper:innen,
nachdem Istrup sehr erfolgreich an dem Projekt Dorf.Zukunft.Digital (DZD) teilgenommen hat und somit viele positive Entwicklungen

  • Umstellen der neuen Internetseite und Erweiterung des Internet Teams
  • Einführen der Dorf-App „Dorffunk“
  • Erhalten der digitalen Ausstattung und dessen Nutzung für Schulungen und Präsentationen
    verzeichnen konnte, haben wir nun die Möglichkeit an einem weiteren Projekt teilzunehmen.

Das Projekt heißt: „Dorf.Gesundheit.Digital“
Hiezu haben wir vor einigen Tagen die ersten Informationen via Videokonferenz erhalten.

In den teilnehmenden Ortschaften könnte ein barrierefreier Gesundheitskiosk eingerichtet werden, der als zentrale Anlauf-, Informations- und Beratungsstelle für die Erprobung digitaler Gesundheits- und Pflegeangebote dient, wie etwa Videosprechstunden mit Ärzten, Pflegeroboter, elektronische Patientenakte, eRezept oder Gesundheits- und Senioren-Apps.


Gerade in dieser Zeit merkt man, wie wichtig das Thema Gesundheit ist. Es wäre eine „Richtige“ und „Wichtige“ Bereicherung für unser Dorf von der jeder einzelne profitieren kann.


Für diese Projekt suchen wir Leute (Lotsen) aus unserem Dorf, die sich in einem Team auf die neuen digitalen Gesundheitsthemen schulen lassen. Das erlernte Wissen soll dann ins Dorf getragen werden um jedem einzelnen, die bald kommenden digitalen Anwendungen im Gesundheitswesen nahe zu bringen.

 

Gerne könnt ihr Euch bei uns melden.
Eure Dorflotsen
Stefan Weskamp und Benedikt Gadzinski


Die Informationen zu „DGD“ zum nachlesen und herunterladen:

 

 


Standard Beitragsbild Istrup

Status DZD & Internet in Istrup

Am 30. März hat uns der MDB Christian Haase in Istrup besucht, um sich über den Stand des DZD-Projektes und Internet im Allgemeinen in unserem Ort zu informieren.
Auf dem Foto von links: Stefan Weskamp, Diethelm Gieffers, Josef Vogt, Christian Haase, Benedikt Gadzinski, Helmut Don. Wolfgang Kühlewind als Fotograf fehlt auf dem Foto.

Eine Kurzübersicht über die besprochenen Themen findet Ihr hier.
Die gesamte Präsentation könnt Ihr euch hier ansehen.

Dateien auch zum Download:

Standard Beitragsbild Istrup

DorfFunk-App

Erfolgreicher Start der DorfFunk App

„Seit letzer Woche wird der DorfFunk in Istrup genutzt. Bis heute haben bereits 143 Nutzerinnen und Nutzer Istrup als Heimatgemeinde ausgewählt. Mit diesem rasanten Anstieg der Nutzerzahlen hat keiner der beteiligten Organisatoren und Organisatorinnen gerechnet. Hiermit möchten wir uns bei allen Istruperinnen und Istrupern für den reibungslosen Ablauf bedanken. Gerne hätten wir zur Einführung ausgiebige Schulungen angeboten, doch dies ist durch die aktuelle Lage leider nicht möglich gewesen. Dies werden wir aber gerne zu gegebener Zeit nachholen“, so das Orga-Team.

Das Orga-Team weiter: „Bitte machen Sie weiterhin Werbung bei Nachbarn und Bekannten für den DorfFunk. Je mehr Istruperinnen und Istruper die App nutzen, umso größer ist der Mehrwert für die Gemeinde.“

Weitere Infomationen zur DorfFunk App finden Sie HIER.

Internet-Team und Dorf.Zukunft.Digital Team

Jetzt DorfFunk App laden: